5 Tipps für Erstaussteller

Blog-News

Melden Sie sich direkt zu unserem Blog-News an und verpassen Sie keine Neuigkeiten.


* Pflichtfelder

5 Tipps für Erstaussteller

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich dazu entschieden, erstmals Messen in Ihren Marketing-Mix zu integrieren und stehen jetzt vor der Herausforderung, das Beste aus Ihrem Messebudget herauszuholen.

Wir haben 5 Tipps zusammengestellt, die Ihnen als Erstaussteller bei der Planung als Hilfestellung dienen sollen.

1. Messeziele

Bevor Sie mit der Planung Ihres Messestandes beginnen, definieren Sie vorab Ihre Messeziele.

Warum sind Messeziele wichtig?

Messeziele

  • sorgen für eine klare, durchgängige Messekommunikation,
  • dienen als verbindlicher Leitfaden für alle Messeaktivitäten,
  • sind als Basis für die wichtige Erfolgskontrolle nach der Messe.

Definieren Sie Ihre SMARTE Ziele

Spezifisch Messbar Attraktiv Realistisch Terminiert

Je klarer Sie dabei Ihre Ziele definieren, desto größer sind Ihre Erfolgsaussichten.

Setzen Sie sich konkret messbare Ziele und stecken Sie den Zeitrahmen ab, bspw. Anzahl der Gespräche, Anzahl gewonnener Leads, Anzahl vereinbarter Kundentermine nach der Messe, Anzahl gewonnener Neukunden nach der Messe

2. Messestand Design

In erster Linie sollte sich Ihre Messestandgestaltung an den von Ihnen angestrebten Messezielen orientieren.

Sie möchten den Bekanntheitsgrad Ihrer Produkte erhöhen? Stellen Sie die Inszenierung Ihrer Produkte in den Vordergrund.

Wollen Sie dagegen vorrangig Neukunden gewinnen, setzen Sie bei der Standgestaltung auf Fernwirkung, bspw. durch hohe Leuchtsäulen oder Abhängungen, und besonderen Eyecatchern.

Verwenden Sie beim Messestand-Design grundsätzlich Elemente des Corporate Designs, wie z.B. Unternehmensfarbe oder Unternehmensschriftart.

Verwenden Sie beim Messestand-Design grundsätzlich Elemente des Corporate Designs, wie z.B. Unternehmensfarbe oder Unternehmensschriftart.

3. Messestand Aufteilung

Jeder Stand, ob groß oder klein, gliedert sich in drei Funktionsbereiche, die die Gesamtgröße des Standes bestimmen.

Orientierungsbereich

Im ersten Schritt möchte sich ein Messebesucher erst einmal orientieren. Gestalten Sie Ihren Messestand einladen und vermeiden Sie in diesem Bereich optische Hemmschwellen, die Ihren Besucher am Betreten des Messestandes behindern.

Ziel ist es, den Besucher aus dem Orientierungsbereich hinein in den Präsentationsbereich und später zum Gespräch in den Besprechungsbereich zu führen.

Präsentationsbereich

Im Präsentationsbereich empfiehlt sich ein Blickfang, der die Aufmerksamkeit eines Messebesuchers erregt. Hier bietet sich die Gelegenheit, den Besucher anzusprechen.

Die präsentierten Exponate müssen den Bezug zu der Anwendung Ihres potenziellen Kunden aufzeigen – die Vorteile aufzeigen, die er davon hat.

Besprechungsbereich

Bieten Sie Getränke und Sitzgelegenheiten an. Auch Kunden haben anstrengende Messetage. Die Besucher Ihres Messestandes werden es Ihnen danken, wenn Sie sie mit einer Kleinigkeit verpflegen und sie sich setzen können.

Mobiliar und Inventar sollten farblich und qualitativ auf den Messestand abgestimmt sein, um ein stimmiges Gesamtbild zu bieten.

Nicht vergessen werden sollte der Backoffice Bereich, oft mit einer Theke davor. Hier können Getränke und Snacks vorbereitet und gereicht werden. Sorgen Sie auch für genügend Ablageflächen und Staumöglichkeiten (bspw. Regale in Kabinen), um Infomaterial, Werbegeschenke, Getränke und Snacks ordentlich zu verstauen.

4. Messestand Aktionen

Erregen Sie Aufmerksamkeit an Ihrem Messestand, um Messebesucher anzulocken, z.B. mit

  • Live-Vorführungen,
  • Interaktiven Produktvorführungen an Touchscreens,
  • Innovativer Technik wie Hologrammen, Virtual Reality,
  • Fotoboxen,
  • Verteilung von kostenlosem Popcorn, Eis oder Süßigkeiten,
  • Give Aways,
  • Vorträgen oder
  • Gewinnspielen

5. Leads Erfassung und Nachverfolgung

Um den Erfolg Ihrer Messeteilnahme zu messen, ist es sehr wichtig die gewonnen Leads auf der Messe zu erfassen und natürlich auch nachzufassen.

Für die Erfassung gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter, die Ihnen mit Apps die digitale Leaderfassung erleichtern. Gesprächsberichte können sofort digital ausgefüllt und Visitenkarten gescannt werden. So stellen Sie sicher, dass kein Lead verloren geht.

Nach der Messe beginnt die eigentliche Arbeit, die maßgeblich über den langfristigen Erfolg Ihrer Messeteilnahme entscheidet. Dazu gehört die Auswertung Ihrer Messegespräche anhand der erfassten Gesprächsberichte. Reagieren Sie zeitnah, denn 3 Wochen nach einer Messe wird sich Ihr Besucher vermutlich nicht mehr an das Gespräch mit Ihnen erinnern. Warten Sie nicht zu lange mit dem Senden von versprochenem Infomaterial oder Unterlagen.


Clip_WP3_Der Weg zum erfolgreichen Messeauftritt

IHR WEG ZUM ERFOLGREICHEN MESSEAUFTRITT – TIPPS & TRICKS

Messeteilnahmen stellen im Marketing-Budget von ausstellenden Unternehmen oft den größten Posten dar. Eine gute Planung und Vorbereitung kann viel Zeit und Geld sparen.

Was Sie dabei beachten müssen, welche Verantwortlichkeiten geregelt sollten und noch viele weitere Tipps und Tricks verraten wir Ihnen in unserem Whitepaper.

PLUS praktischer Checkliste zum Ausdrucken, abhaken und sicher sein.