Dienstfahrrad-Leasing – Warum es sich lohnt umzusteigen

Blog-News

Melden Sie sich direkt zu unserem Blog-News an und verpassen Sie keine Neuigkeiten.


* Pflichtfelder

Dienstfahrrad-Leasing – Warum es sich lohnt umzusteigen

Interview mit Katrin Werner von Bikeleasing-Service GmbH & Co. KG zum Thema Dienstfahrrad-Leasing

Der Auf-Arbeit-Radeln-Tag findet jährlich am dritten Freitag im Mai statt und wurde 1956 von der US-amerikanischen League of American Bicyclists ins Leben gerufen.

Bis jetzt ist dieser Feiertag nur in den USA und Kanada verbreitet. Doch auch in Deutschland steigen immer mehr Arbeitnehmer auf’s Fahrrad um. Fahrradfahren ist gesund, baut Stress ab und ist gut für die Umwelt.

Den heutigen Auf-Arbeit-Radeln-Tag (17.05.2019) haben wir zum Anlass genommen, uns mit Katrin Werner, Pressesprecherin bei Bikeleasing-Service GmbH & Co. KG über das Thema Dienstfahrrad-Leasing zu unterhalten, das seit der steuerlichen Gleichstellung von Fahrrädern und traditionellen Dienstwagen zunehmend beliebter wird. Das in Uslar ansässige Unternehmen bietet mit dem Dienstfahrrad-Leasing eine kostengünstige, gesundheitsfördernde und umweltbewusste Alternative zum Dienstwagen.

Können Sie kurz erklären, wie das Dienstfahrrad-Leasing funktioniert.

Der Leasingnehmer ist der Arbeitgeber, der mit minimalem Aufwand seinen Mitarbeitern einen hohen Mehrwert ermöglicht. Die Leasingrate trägt der Arbeitnehmer, indem ein Teil seines monatlichen Bruttogehalts in Höhe der Leasingrate einbehalten wird, selbstverständlich steht es dem Arbeitgeber frei einen Teil der Leasingrate mit zu tragen. Schon ab nur einem Dienstrad ist Leasing möglich, bei einer Preisspanne von 649,00 bis 15.000,00 Euro pro Wunsch-Bike. Die Bikeleasing-Service GmbH & Co. KG kooperiert dazu mit über 4.000 Fahrradhändlern bundesweit. Arbeitnehmer können sich ihr Wunschrad und ihre Lieblingsmarke beim regionalen Fachhändler ihrer Wahl aussuchen und dieses zu 100 Prozent auch privat nutzen.

Aus welchen Branchen kommen Ihre Kunden?

Das Dienstrad ist ein Benefit in jeder Branche.

Wie kommt die Idee bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern an?

Dienstradeln boomt wie nie zuvor. Deutschland erlebt derzeit einen neuen Trend, immer mehr Firmen leasen für ihre Belegschaft Dienstfahrräder. Das Konzept bedient zeitgemäße Themen wie Mitarbeitermotivation, Gesundheitsdenken und vor allem das neue Umweltbewusstsein.

Welche Vorteile bietet das Dienstfahrrad-Leasing, sowohl dem Arbeitgeber als auch dem Arbeitnehmer?

Unternehmen profitieren gleich in mehrfacher Hinsicht vom zeitgemäßen Bikeleasing: Steuerersparnis, Mitarbeiterbindung, Verbesserung der eigenen CO2-Bilanz und Entspannung der Parkplatzsituation auf dem Firmengelände. Zugleich präsentieren sie sich als mitarbeiterfreundliche und umweltorientierte Arbeitgeber, die auf zeitgemäße Entwicklungen reagieren.

Durch die 0,5-Prozent-Regelung für Fahrräder und E-Bikes kommen Angestellte und Selbstständige in den Genuss des Vorteils in Form eines geleasten Dienstrads – für rund ein Drittel weniger Kosten als beim herkömmlichen Fahrradkauf.

bikeleasing blogbeitrag

Seit April dieses Jahres präsentieren Sie sich auf verschiedenen Messen mit einem neuen Messestand von Clip. Warum haben Sie sich dazu entschiedenen, einen mobilen Messestand zu kaufen?

Die Flexibilität der Clip Systeme hat uns überzeugt. So haben wir alle Möglichkeiten einen Messestand in jeglicher Größe und Form zu bespielen und diesen individuell, aber dennoch einheitlich zu gestalten.

Warum haben Sie sich für Clip entschieden?

Das Preis-Leistungs-Angebot war für unsere Entscheidung ausschlaggeben. Durch die professionelle Beratung fühlten wir uns verstanden und gut aufgehoben. Bei dem Termin in unseren Räumlichkeiten, konnten wir uns einen Eindruck davon machen, wie kinderleicht eine PIXLIP GO Leuchtwand aufgebaut wird. Die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten lassen es zu, die Leuchtwände auf diversen Veranstaltungen aufzubauen.

Ihr Messestand ist mit den grünen Grafiken ein echter Blickfang. Wie ist die Resonanz Ihrer Besucher auf den Messestand?

Unsere Hausfarbe ist an sich schon sehr auffällig, durch die Beleuchtung wirkt sie noch intensiver. Dennoch ist der Aufbau nicht aufdringlich und kommt bei den Messebesuchern sehr gut an. Es ist einfach etwas anderes im Vergleich zu den konventionellen Messeständen. Wir sind froh, uns für die mutige Variante entschieden zu haben.

Vielen Dank an Frau Werner für das interessante Interview!