Fünf Fehler bei Messeständen

Blog-News

Melden Sie sich direkt zu unserem Blog-News an und verpassen Sie keine Neuigkeiten.


* Pflichtfelder

Fünf Fehler bei Messeständen

Die Kosten für eine Messe sind meistens der größte Posten im Marketing-Budget. Umso wichtiger ist es, dieses Budget sinnvoll einzusetzen und Fehler bei der Planung des Messestandes zu vermeiden. Wir zeigen Ihnen, welche 5 Fehler auftreten können.

Fehler Nr. 1: Sie definieren vorab keine Messeziele

Erarbeiten Sie mit Ihrem Messeteam Messeziele, die Sie mit Ihrer Messeteilnahme erreichen wollen. Diese sollen konkret und vor allem messbar sein.

Möchten Sie

  • Neukunden gewinnen
  • Stammkunden pflegen
  • Neue Produkte vorstellen
  • Ihren Bekanntheitsgrad steigern
  • Verträge abschließen
  • Neue Märkte erschließen

Messeziele sind wichtig, für eine klare, durchgängige Messekommunikation.

In jeder Phase des Standdesigns sollten Ihre Ideen und Ansätze dazu dienen, Ihre Messeziele zu erfüllen.

Fehler Nr. 2: Sie haben den falschen Standort

Vorausgesetzt Sie haben bei der Standortwahl Mitspracherecht, versuchen Sie einen Standplatz in der Nähe der großen Messestände an den zentralen Haupteingängen oder an Kreuzungen von Hauptgängen zu buchen. Hier herrscht der meiste Besucherstrom. Die meisten Menschen schauen automatisch nach rechts. Die beste Wahl ist es also, sich mittig oder auf der rechten Seite der Laufwege zu positionieren.

Ebenfalls als vorteilhaft hat sich die Nähe zu Catering-Bereichen erwiesen. Besucher kommen zweimal an Ihrem Messestand vorbei – einmal auf dem Weg zum Catering und wieder auf dem Rückweg.

Die zentralen Plätze sind sehr begehrt. Daher der Tipp: Je früher Sie planen und Ihren Standplatz buchen, umso größer ist die Chance noch einen der begehrten Plätze zu ergattern. Natürlich ist die Wahl abhängig von Ihrem Messestand-Typ.

Fehler Nr. 3: Der Messestand ist zu überladen

Oft wird die verfügbare Fläche auf einem Messestand überschätzt. Das Ergebnis sind Messestände, die mit Exponaten und Möbeln überladen sind.

Gestalten Sie Ihren Messestand offen und einladend. Stellen Sie sicher, dass Ihr Messestand für Standpersonal und Besucher genügend Platz bietet, um sich zu bewegen.

Jeder Stand, ob groß oder klein, gliedert sich in drei Funktionsbereiche, die die Gesamtgröße des Standes bestimmen:

aufteilung messestand

Im ersten Schritt möchte sich ein Messebesucher erst einmal orientieren. Vermeiden Sie im Vorderbereich optische Hemmschwellen, die Ihre Besucher am Betreten Ihres Messestandes hindern.

Im Präsentationsbereich wollen Besucher in erster Linie Produkt- und Dienstleistungsinformationen erhalten. Und das möglichst von innovativen, neuen Lösungen. Beschränken Sie sich auf eine kleine Auswahl an Exponaten, die möglichst genau Ihr Produktportfolio abbildet.

Ziel ist es, die Besucher aus dem Präsentationsbereich in den Besprechungsbereich zu führen. Sorgen Sie dort für ausreichend Sitzgelegenheiten. Auch Kunden haben anstrengende Messetage. Ihr Kunde wird es Ihnen danken, wenn Sie ihn mit einer Kleinigkeit verpflegen und er sich setzen kann.

Fehler Nr. 4: Der Messestand ist zu dunkel

Achten Sie darauf, dass der Messestand gut ausgeleuchtet ist.

Er sollte weder zu dunkel, noch zu grell sein oder den Besucher blenden.

Mittels Beleuchtung können Sie gezielt Akzente setzen und die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher auf unterschiedliche Elemente, wie z.B. Ihre Exponate oder Grafiken lenken.

Verlassen Sie sich nicht auf die Ausleuchtung vor Ort, denn diese ist oft nicht ausreichend. Setzen Sie auf zusätzliche LED-Strahler auf den Messewänden. Wir empfehlen alle 1,5 m Wandeinheit einen Strahler einzusetzen.

Schöne Eyecatcher sind ein- oder beidseitig hinterleuchtete LED Leuchtwände.

3e sports eurobike 2017 mobiler messestand
DLR GfR Space 2017 mobiler messestand mit leuchtwänden und fotoboden

Fehler Nr. 5: Der Messestand wird übersehen

Sorgen Sie auf Ihrem Messestand für die nötige Fernwirkung. Eine Möglichkeit sind Deckenabhängungen mit Ihrem Logo oder Ihrer Marketingbotschaft.

Alternativ können Sie über die übliche Bauhöhe von 2,5 m hinausgehen. Entweder bauen Sie den kompletten Messestand höher oder setzen eine erhöhte Kabine ein.

Beachten Sie die maximale Bauhöhe der jeweiligen Messeveranstalter.

Weitere Punkte, die sie berücksichtigen sollten

  • Positionieren Sie Ihr Firmenlogo an der richtigen Stelle
  • Verwenden Sie Ihre CI Farben
  • Achten Sie auf gute Lesbarkeit Ihrer Werbebotschaften
  • Vermeiden Sie zu viel Fließtext. Beherzigen Sie den Spruch, dass Bilder mehr sagen als 1000 Worte.
Leuchtwürfel Leuchtkubus Abhängung Fernwirkung Messe
Fernwirkung Messe hohe Kabine

Clip_WP2_Messestand mit WOW Effekt

IHR MESSESTAND MIT WOW-EFFEKT- EIN LEITFADEN

Laut Umfragen des AUMA (Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V.) nehmen Messen in der B2B-Kommunikation den zweiten Platz ein. Wichtiger ist nur die eigene Webseite. Der Trend geht jedoch weg von reiner Produktpräsentation und hin zu Messeauftritten mit mehr Event-Charakter.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie für Ihre eigenen Messeauftritte das Beste herausholen können, laden Sie sich hier unser kostenloses Whitepaper mit dem praktischen 8-Schritte-Leitfaden herunter.