Messe abgesagt? 5 Alternativen, wie Sie im B2B trotzdem Leads generieren

Blog-News

Melden Sie sich direkt zu unserem Blog-News an und verpassen Sie keine Neuigkeiten.


* Pflichtfelder

Messe abgesagt? 5 Alternativen, wie Sie im B2B trotzdem Leads generieren

Viele Aussteller stehen momentan vor dem gleichen Problem. Ihre Messen wurden abgesagt. Die Leads, die man auf den Messen gewinnen wollte, waren jedoch fest für 2020 eingeplant.

Wir stellen Ihnen 5 Alternativen vor, wie Sie dennoch im Bereich B2B Leads generieren können.

Alternative 1: Präsentieren Sie die Messethemen in Ihrem Unternehmensblog

Sie betreiben einen Unternehmensblog auf Ihrer Webseite? Perfekt! Bereiten Sie die Themen, die eigentlich für die Messe gedacht waren auf und schreiben Sie verschiedene Artikel darüber. Das muss nicht alles von der Marketingabteilung kommen. Authentischer ist es, wenn Mitarbeiter aus den jeweiligen Abteilungen, neue Produkte oder Themen vorstellen.

Alternative 2: Nutzen Sie Ihre Social Media Kanäle intensiver

In Zeiten von #stayathome verbringen viele Firmenmitarbeiter die Zeit im Home Office. Sie sind deutlich häufiger im Internet und auf sozialen Netzwerken unterwegs.

Nutzen Sie daher intensiv Ihre Social Media Kanäle. Wenn Sie zum Beispiel schon Videos für die Messe produziert hatten, teilen Sie diese in den sozialen Netzwerken. Denken Sie eventuell darüber nach, ein langes Video in mehrere Themenabschnitte zu unterteilen. Beispielsweise bei Instagram beträgt die maximale Videolänge nur 60 Sekunden. Social Media Nutzer bevorzugen sogenannten Snackable Content, also Inhalte, die sich leicht konsumieren lassen.

Wenn Sie interessante Case Studies oder Whitepaper erstellt haben, stellen Sie sie zum kostenlosen Download auf Ihrer Webseite bereit. Insbesondere im B2B Bereich bieten sich soziale Netzwerke wie LinkedIn oder Xing hervorragend an, um solchen Content zu bewerben. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter aktiv mitzuwirken und Ihre Inhalte auf deren persönlichen Profilen zu teilen. Das schafft eine höhere Reichweite.

Wenn Sie über freies Budget verfügen, schalten Sie Anzeigen auf Ihren Social Media Kanälen.

Alternative 3: Vereinbaren Sie Termine für Videokonferenzen

Viele Aussteller nutzen Messen, um ihre neuen Produkte vorzustellen. Sie müssen darauf nicht unbedingt verzichten. Präsentieren Sie sie online in Form von Videokonferenzen oder Video-Chats. Bevor Sie direkt mit Videokonferenzen loslegen, bedenken Sie folgende Punkte.

  • Sorgen Sie für einen passenden Hintergrund. Stellen Sie sicher, dass niemand anderes durch das Bild läuft, Fenster abgeschirmt sind und keine Unordnung herrscht
  • Achten Sie auf eine ruhige Umgebung und die richtige Akustik. Für eine gute Sprachqualität lohnt sich die Investition in ein professionelles Mikrofon.
  • Bleiben Sie nicht im Dunkeln, sondern sorgen Sie für ausreichende Beleuchtung. Gegenlicht oder direkte Sonneneinstrahlungen sollten Sie vermeiden.

Entscheiden Sie sich für das richtige Videokonferenz System. Eine ausführliche Übersicht über 11 beliebte Tools für Videokonferenzen finden Sie im Blog von MICEstens digital, den wir hier gern für Sie verlinken.

Alternative 4: Beschäftigen Sie sich mit Content Marketing

Jede Firma verfügt über Content, der von potentiellen Kunden als informativ und mehrwertig empfunden wird. Bereiten Sie diesen in Form von Case Studies, Whitepapern, E-Books, Tutorials, Webinaren, Infografiken, Videos etc. auf und teilen Sie ihn auf Ihrer Webseite. Machen Sie dafür Werbung in Social Media. Schalten Sie Werbung bei Google oder in sozialen Netzwerken wie LinkedIn. Veröffentlichen Sie Online Pressemitteilungen. Damit sorgen Sie für Traffic auf Ihrer Webseite und generieren somit Leads. Begleiten Sie die Leads mit den richtigen Inhalten entlang der Customer Journey werden daraus am Ende Kunden.

Alternative 5: Veranstalten Sie Ihre eigene virtuelle Messe

Viele Aussteller haben in diesen Zeiten den virtuellen oder digitalen Messestand als Alternative zur abgesagten Messe entdeckt. Fragen Sie bei Ihrem Messebauer nach, ob er Ihnen die 3D-Visualisierung Ihres Messestandes zur Verfügung stellen kann. In Zusammenarbeit mit einer Digitalagentur Ihres Vertrauens kann diese Visualisierung zum Leben erweckt und auf Ihrer Webseite eingebunden werden. Präsentieren Sie Ihre neuen Produkte oder Dienstleistungen mithilfe von hinterlegten Videos. Bieten Sie Case Studies und Broschüren zum Download an. Nutzen Sie interaktive Tools wie Live- oder Video-Chats für individuelle Beratungen. Wenn Sie über die technischen Voraussetzungen verfügen, streamen Sie Key Note Präsentationen, Interviews oder Diskussionen live. Mehr über das Thema digitaler Messestand erfahren Sie in diesem Blogartikel.