Survival Tipps für Messepersonal – So überleben Sie problemlos jede Messe

Blog-News

Melden Sie sich direkt zu unserem Blog-News an und verpassen Sie keine Neuigkeiten.


* Pflichtfelder

Survival Tipps für Messepersonal – So überleben Sie problemlos jede Messe

Messetage sind für das Messepersonal meistens gleichbedeutend mit schmerzenden Füßen, den ganzen Tag über wenig frische Luft und lange Abende.

Mit diesen Tipps überleben Sie problemlos jede Messe.

Viel Wasser trinken

Flüssigkeitsmangel gepaart mit der trockenen Luft in einer Messehalle können Kopfschmerzen verursachen.

Trinken Sie daher während der ganzen Messe ausreichend Wasser. Kaffee oder Cola entziehen dem Körper Flüssigkeit. Wenn Sie auf beides nicht verzichten können, trinken Sie mindestens die gleiche Menge an Wasser.

Gesunde Snacks für mehr Energie

Die menschliche Leistungskurve verzeichnet zwischen 14 und 17 Uhr ein natürliches Tief, auch bekannt als Nachmittagstief. Man fühlt sich schlapp und unkonzentriert.

Greifen Sie dann besser nicht zu Schokolade oder Gummibärchen, um den Energiespeicher wieder aufzufüllen. Versuchen Sie es mit gesunden Snacks wie frisches Obst, Trockenfrüchte, Nüsse oder Müsliriegel. Am besten legen Sie sich die Snacks griffbereit in einer der Messetheken zurecht.

Bequeme Schuhe

Vergessen Sie nicht: Je nach Messegelände können die Wege vom Parkplatz zum Messestand weit sein. Haben Sie das geschafft, können es bis zu 10 Stunden werden, die Sie auf den Beinen verbringen.

Es ist deshalb definitiv keine gute Idee neue, ungetragene Schuhe an Messetagen zu tragen. Egal wie gut sie zu Ihrem restlichen Outfit passen. Sie werden es bereuen. Das Ergebnis sind Blasen an den Füßen. Sollte das passieren, denken Sie daran Blasenpflaster einzupacken.

Insbesondere die Damen sollten der Versuchung widerstehen, hohe Schuhe mitzunehmen. Spätestens am zweiten Tag werden Sie nicht mehr darauf stehen können. Die verbleibenden Messetage sitzend auf dem eigenen Messestand zu verbringen, ist keine Alternative.

Pausen einlegen

Ein Messetag kann bis zu 10 Stunden dauern. Achten Sie auf ausreichende Pausen. Nehmen Sie sich die Zeit, den Messestand tatsächlich zu verlassen. Zum Beispiel um etwas essen zu gehen und draußen frische Luft zu schnappen. Dehnungs- und Lockerungsübungen bringen Ihren Kreislauf wieder in Schwung.

Nicht über die Stränge schlagen

Natürlich ist es verlockend, abends bei der Standparty oder zusammen mit den Kollegen*innen beim Abendessen das eine oder andere Gläschen Alkohol zu trinken. Übertreiben Sie es aber nicht. Spätestens am nächsten Morgen bereuen Sie es. Die Folge ist, dass Sie sich schlapp und müde fühlen werden.


Nachfolgend haben wir für Sie ein kleines Messe-Survival-Kit zusammengestellt. Damit kann nichts mehr schiefgehen.

  • Pflaster
  • Blasenpflaster
  • Kühl-Gel für müde Füße
  • Fußbad gegen geschwollene Füße
  • Kopfschmerztabletten
  • Nasenspray mit Meerwasser (gegen trockene Luft in Messehallen)
  • Lippenpflege
  • Deo
  • Geleinlagen für Schuhe
  • Ersatzstrümpfe oder -strumpfhosen für die Damen
  • Tuch (falls Lüftung oder Klimaanlage zu kalt ist)
  • Kleines Notfall Näh-Set
  • Müsliriegel
  • Frisches Obst
  • Nüsse
  • Pfefferminzbonbons