6 Typen von Messebesuchern

Blog-News

Melden Sie sich direkt zu unserem Blog-News an und verpassen Sie keine Neuigkeiten.


* Pflichtfelder

6 Typen von Messebesuchern

Ein häufiges Messeziel von Ausstellern ist es, neue Leadkontakte durch Gespräche mit möglichst vielen Messebesuchern zu generieren.

Doch lohnt sich wirklich das Gespräch mit jedem Messebesucher?

Gerade in Anbetracht der hohen Kosten, die für eine Messeteilnahme entstehen können, ist es wichtig sich vorab zu überlegen, welche Typen von Messebesuchern Ihnen begegnen können und wie Sie auf sie reagieren.

Wir haben versucht 6 Typen zu identifizieren. Es können selbstverständlich Mischformen auftreten. Egal, auf welchen Typen Sie treffen: Bleiben Sie trotzdem professionell und freundlich, wenn Sie ihn an Ihrem Messestand empfangen.

1. Der sorgfältige Messebesucher

Der Typ von Messebesucher bereitet sich sehr gewissenhaft auf seinen Messebesuch vor. Er informiert sich bereits vorab über das Ausstellerverzeichnis. Sein Ziel ist es, möglichst viele Informationen in Gesprächen mit Ausstellern zu sammeln, um anschließend zu vergleichen und seine Entscheidung treffen zu können. An Smalltalk ist er nicht interessiert. Der sorgfältige Messebesucher hat eine konkrete Kaufabsicht. Nehmen Sie sich Zeit für ihn und versorgen Sie ihn mit den Fakten, die er benötigt.

2. Der strukturierte Messebesucher

Auch dieser Typ von Messebesucher bereitet sich intensiv auf seinen Messebesuch vor. Aber er hat einen konkreten Plan, den er abarbeitet. Er weiß ganz genau, wann und wo er sich mit einem Aussteller treffen wird. Es bleibt keine Zeit für Spontanität. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie ihm selbst mit einem aufwendigen Messestanddesign auffallen werden. Trotzdem verfolgt er eine konkrete Kaufabsicht. Bei diesem Typ von Messebesucher haben Sie größere Chancen, wenn Sie ihn vorab identifizieren und einen konkreten Termin auf der Messe vereinbaren. Überzeugen Sie ihn dann im Gespräch und liefern ihm die richtigen Informationen, stehen die Chancen für einen Kauf nach der Messe gut.

3. Der schlendernde Messebesucher

Dieser Typ von Messebesucher hat kein konkretes Ziel vor Augen. Er schlendert durch die Messehallen und schaut mal hier und dort, was es so Neues gibt. Nicht immer möchte er Kontakt zum Standpersonal. Grundsätzlich hat er schon Interesse an der Messe, aber er verfolgt keine konkrete Kaufabsicht. Schaffen Sie es, sein Interesse zu wecken und in ein Gespräch zu verwickeln, steigen die Chancen auf ein späteres Geschäft mit ihm. Nehmen Sie in auf jeden Fall in Ihre Messenachbereitung auf. Es kann sich lohnen.

4. Der jagende und sammelnde Messebesucher

Der Typus ist uns allen bekannt. Teilweise professionell aufgestellt mit einem Trolley in der Hand läuft er von Messestand zu Messestand und sammelt alles ein, was nicht niet- und nagelfest ist. Besonders beliebt sind natürlich die obligatorischen Kugelschreiber. Diesen Typ von Messebesucher können Sie getrost vorbeiziehen lassen, denn er verfolgt keinerlei Kaufabsicht.

5. Der Messebesucher mit Bewerbungsabsichten

Erwartet man ihn eigentlich auf den Jobmessen und Recruiting Veranstaltungen, begegnet man ihm auch auf Fachmessen. Ausgerüstet mit einem Lebenslauf, möchte sich der Messebesucher bei Ihnen bewerben. Er wird Verständnis haben, wenn Sie keine Zeit für Bewerbungsgespräche haben. Klären Sie vorab mit Ihrer Personalabteilung, wie Sie mit potentiellen Bewerbern verfahren wollen. Nehmen Sie entweder die Bewerbungsmappe entgegen (Achtung: Aus Datenschutzgründen bitte an einem Ort aufbewahren, wo niemand Zugriff auf diese vertraulichen Daten hat). Oder Sie geben Sie ihm alternativ eine E-Mail-Adresse weiter, an die er seine Bewerbung senden soll.

6. Der VERkaufende Messebesucher

Dieser Messebesucher möchte nicht bei Ihnen etwas kaufen. Im Gegenteil, er möchte Ihnen seine Produkte oder Dienstleistungen verkaufen. Er nutzt die Messe für Neukundenakquise, denn dort trifft er seine Zielgruppe. Entscheiden Sie in einem kurzen Gespräch, ob seine Leistungen für Sie interessant sind. Wenn ja, tauschen Sie Visitenkarten und verabschieden Sie sich. Eine Nachbereitung Ihrerseits ist nicht notwendig. Der Messebesucher wird sich bei Ihnen melden